Kategorien
News SMM

Chur 1 vs Zürich 2

3.5 – 2.5

Fabian Matt – Ott Martin Guttulsrud 0 – 1
Dario Bischofberger – Dragomir Vucenovic remis
Slobodan Adzic – Felix Csajka 1 – 0
Christian Binggeli – Vital Studer 1 – 0
Sebastian Völker – Benjamin Brandis remis
Andras Guller – Christian Issler remis

Alle vier Churer Mannschaften hatten ein Heimspiel zu bestreiten. Wir konnten oben im Waldhaus den schönen Saal für diesen Anlass anmieten. Zürich war mit einer starken Truppe angereist. Doch auch die Aufstellung von Chur 1 konnte sich sehen lassen!
Sebastian konnte ein Remis zum Auftakt beisteuern. Die fehlerfreie Spielführung beider Opponenten mündete folgerichtig in der Punkteteilung. Slobodan hatte einen Bauern mehr und liess da nichts mehr anbrennen. Ganzer Punkt für unseren Juniorencoach! Fabian geriet unter starken Druck und musste dann die Segel streichen. Andras hatte einen tollen Einstand bei Chur 1. Gegen den versierten Christian Issler erkämpfte er sich ein schönes Remis.
Unser Christian Binggeli stand zwar auf Verlust doch irgendwie verlor sein Gegner den Faden und dann noch die Partie. Somit hatte Chur 1 das Mannschaftsremis auf sicher. Dario musste sich umsichtig verteidigen, da sein Opponent eine gute Position herausgespielt hatte. Doch Dario schaffte es die Partie in die Remisbreite zu bringen. Somit ein toller Sieg für unsere erste Mannschaft im Auftaktsspiel!

Kategorien
News SMM

Chur 2 vs Chur 3

3.5  – 0.5

Anatolij Karnaukh   –    Remo Bannwart        1 – 0

Jakob Schmid         –    Thomas Szepessy      1 – 0

Rolf Bosshard          –    Sandro Schelling       remis

Urs Grazioli            –    André Glatzl             1 – 0

Beim Churer Derby war Chur 2 deutlich stärker aufgestellt und daher klar favorisiert. Thomas verbrauchte gegen Köbi viel Zeit und musste dann mit deutlichem Materialminus aufgeben. Sandro und Röfe lieferten sich ein spannendes Duell, welches in einem Remis endete. André war gut in Form und spielte eine tolle Partie. Er musste dann aber der Erfahrung von Urs Tribut zollen. Remo konnte gegen unser neues Clubmitglied Anatolij lange gut mithalten. Doch seinen Mehrbauern verwertete Anatolij schlussendlich souverän zum Sieg. Somit ein klarer und erwarteter Sieg für Chur 2.

Kategorien
News SMM

Chur 4 vs Winterthur 5

0 – 4

Davide Farassino – Philipp Keller 0 – 1
Arjuna Sivalingam – Bruno Saxer 0 – 1
Sandor Robertz – Matthias Gerber 0 – 1
Arno Kalberer – Yussi Akram 0 – 1

Unsere Junioren sind in dieser Saison in der dritten Liga dabei, weil sie letztes Jahr den Aufstieg geschafft haben. Uns allen ist bewusst, dass sie heuer einen sehr schweren Stand haben werden. Obwohl die Churer Youngsters exzellent von unserem Slobodan Adzic gecoacht werden, macht sich halt doch der Stärkeunterschied in der dritten Liga deutlich bemerkbar. Unsere Jungs waren alle voll motiviert und kampfeslustig eingestellt. Doch schon am ersten Brett sass Davide einem Gegner gegenüber, der über 1900 Elo aufweist! Mission Impossible. Arjuna, Sandor und Arno waren da mit Spielern konfrontiert, die teils über 500 Elo mehr auf dem Konto haben. Dennoch kann unsere Juniorenmannschaft diese Saison wertvolle Erfahrungen in der dritten Liga sammeln. Und wenn sie halt absteigen – dann steigen sie nächstes Jahr dafür wieder auf!

Kategorien
SGM

St. Gallen 3  –  Chur 2

Jan Frei – Anatolij Karnaukh  0:1
Ludwig Sapulowitsch –  Rolf Bosshard  1:0
Mihailo Vujnovic  –  Reto Lusti  1:0
Chantal Häberlin –  Andreas Imhof  1:0
 Lorenz Markus –  Jordanco Temelkov  0:1

Am Donnerstag sagte Anatolij Karnaukh, unser neues Clubmitglied, spontan zu für den verhinderten Daniel Baotic einzuspringen.  Dies hat uns sehr gefreut.

Siegessicher reisten wir am Samstag nach St.Gallen um im Kellermatch alles klar zu machen und nicht Gruppenletzter zu werden. Doch unsere Euphorie endete in einem Desaster!

Angefangen hat es mit Andreas. Seine zu frühe Damenentwicklung kostete ihn mehrere Tempi. Chantal bekam eine gesunde Druckstellung, welche sie in einen Sieg ummünzen konnte.

Besser lief es für Jordanco. Er gewann früh einen Bauer, lehnte ein Remis Angebot von Lorenz ab und gewann sicher.

Röfe kam gut aus der Eröffnung. Nach einem spannenden Mittelspiel verblieben jeweils auf beiden Flügeln Bauern und Dame/Springer gegen Dame/Läufer. Leider übersah Röfe einen taktischen Schlag, welcher ihm den Läufer und die Partie kostete.

Am ersten Brett hatte Anatolij einen schwierigen Kampf, den Jan lange Zeit offen halten konnte. Schlussendlich musste er sich der feinen Technik und Erfahrung von Anatolij beugen.

Eine katastrophale Partie war am dritten Brett. Zwei Aussetzer konnte ich nochmals ausgleichen, der dritte war einer zuviel.

Herzliche Gratulation an das junge St.Galler Team. Es lief ihnen sicher optimal doch muss es auch noch nach Hause gebracht werden.

Das Team Schweizerhaus wurde Gruppenletzter, doch der Mannschaftsgeist war gut. Es würde mich freuen, wenn wir nächste Saison wieder zusammen spielen können.

Der Schreibende

Reto Lusti

Kategorien
SGM

Chur 1  – Rheintal 1

Daniel Roth – Robert Sandholzer  1:0
Oswald Bürgi – Andreas Kezic       0:1
Martin Butzerin – Urs Benninger   Remis
Jakob Schmid – Fabian Jin           Remis
Remo Bannwart – Pius Steiger      Remis

Das Match startete pünktlich in der PHGR. Beide Mannschaften waren ziemlich genau gleich stark.
Somit versprach dieser Wettkampf einen spannenden Verlauf. Remo und sein Gegner waren immer auf Augenhöhe und die Partie endete daher in einem Remis. Martin hatte es ebenfalls mit einem ebenbürtigen Gegner zu tun. Beide spielten fehlerfrei und daher mündete diese Partie auch in der Punkteteilung. Ebenso das gut geführte Spiel von Köbi, auch hier waren beide Opponenten voll bei der Sache und liessen nichts anbrennen.
Owald hatte es mit dem versierten Andreas Kezic zu tun. Oswald hatte zwar recht Druck in der  Stellung, doch sein Gegner konnte die Partie zu seinen Gunsten drehen. Somit waren alle Augen auf das erste Brett gerichtet! Daniel Roth geriet zwar schon früh in Bedrängnis, konnte sich jedoch mit cleverem Gegenspiel aus der Umklammerung lösen. Gegen einen deutlich stärker eingestuften  Spieler holte Daniel dann ganzen Punkt und somit unser Mannschafts-Remis!
Chur 1 konnte sich in dieser Gruppe gut behaupten und dieses Team-Unentschieden ist ein entsprechender Abschluss dieser SGM-Saison!

Kategorien
News

Vereinsversammlung 14.04.2022

Liebe Klubmitglieder

24 Mitglieder haben an unserer Vereinsversammlung vom 14. April 2022 im Hotel Chur teilgenommen. Das freut uns ausserordentlich.

Gerne informieren wir euch über die wichtigsten Punkte:

  • Das Protokoll der Vereinsversammlung 2021, die Jahresrechnung 2021 mit Entlastung des Vorstandes, das Budget 2022 (bei unveränderten Mitgliederbeiträgen) und das Jahresprogramm 2022 wurden angenommen.
  • Die Statutenänderung wurde mit Variante DUE (Der Vorstand besteht aus 5 bis 11 Mitgliedern…) angenommen.
  • Philipp Annen hat aus beruflichen Gründen seinen Rücktritt erklärt. Wir danken ihm auch auf diesem Wege herzlich für sein langjähriges, sehr geschätztes Engagement und wünschen ihm alles Gute und viel Erfolg für seine Zukunft.
  • Als neue Vorstandsmitglieder wurden per Akklamation gewählt: Annett Begoihn, Remo Bannwart und André Glatzl. Herzlich willkommen im Vorstand.
  • Als Revisoren wurden bereits 2021 gewählt: Thomas Brunold und Andreas Michel sowie Albert Fausch (Ersatz).
  • Als neue Mitglieder in unserem Verein begrüssen wir: Alexander Butzerin, Andràs Guller, Andreas Imhof, Anatolij Karnaukh, Akif und Sinan Özdere, Nico Rupp und Marco Wiesendanger.
  • Beim anschliessenden Raclette-Essen bewiesen die angeregten Gespräche, dass diese Form der Vereinsversammlung grossen Anklang findet.


Wir freuen uns auf ein aktives und spannendes Jahr 2022. Bitte informiert euch laufend auf unserer Homepage www.schachclub-chur.ch. Letzte Anmeldungen für das Rapidturnier, das am 21.4.2022 beginnt sind noch möglich: Link öffnen

Vorstand Schachclub Chur

Kategorien
Churer Stadtmeisterschaft

Verdiente Sieger und einige Ausrufezeichen

Slobodan Adzic Churer Stadtmeister 2022

Nils Bachofen, Sieger in der Kategorie B

Valentina De Vos, Siegerin im Open

Dejan Ilic, Churer Juniorenstadtmeister

Unsere Schachjugend in voller Aktion

Die Sieger der 79. Churer Stadtmeisterschaft stehen fest: Slobodan Adzic (Churer Stadtmeister 2022), Nils Bachofen (Sieger Kategorie B, Valentina De Vos (Siegerin Open), Dejan Ilic (Churer Juniorenstadtmeister) und Tom Bänziger (Churer Schülerstadtmeister).

Die wichtigsten Fakten zusammengefasst:

  • Die Sieger der Kategorien A, B und Open verloren keine einzige Partie und eroberten 19 von 21 möglichen Punkten!
  • FIDE-Meister Slobodan Adzic feierte in der Kategorie A seinen bereits vierten Stadtmeistertitel.
  • Nils Bachofen reüssierte in der B-Gruppe mit dem „Bobby-Fischer“-Score von 7 aus 7!
  • Keine der 28 Partien in der Kategorie B endete Unentschieden!
  • Chur hat eine neue Schachkönigin: Valentina De Vos schaffte im Open mit einer souveränen Leistung der Aufstieg.
  • Beinahe hätte auch im Schülerturnier eine „Dame“ gewonnen. Doch Tom Bänziger konnte Matilda Bisculm knapp auf Rang 2 verweisen.
  • Die Teilnehmerzahl lag mit 38 unter den Rekordwerten aber deutlich über den Erwartungen in der Corona-geprägten Zeit.

Schlussranglisten (in Klammern Feinwertung)

Kategorie A: 1. Slobodan Adzic (Chur) 6 2. Jan Villiger (Cham) 5,5 3. Jakob Schmid (Chur) 4 (12.25) 4. Andreas Michel (Landquart) 4 (10.25) 5. Peter A. Wyss (Chur) 2,5 6. Rolf Bosshard (Alvaneu) 2 (6.00) 7. Albert Fausch (Chur) 2 (5.50) 8. Osman Mutapcija (Landquart) 2 (4.25)  

Kategorie B: 1. Nils Bachofen (Chur) 7 2. Reto Lusti (Chur) 6 3. Sandro Steidle (Chur) 4 4. Remo Bannwart (Chur) 3 (7.00) 5. Sandro Schelling (Chur) 3 (6.00) 6. Vahid Djuzo (Chur) 3 (5.00) 7. Jürg Gruber (Chur) 1 (3.00) 8. Thomas Szepessy 1 (1.00)  

Kategorie Open: 1. Valentina De Vos (Malans) 6 2. Rudolf Fulcri (Zizers) 5,5 3. Jordanco Temelkov (Chur) 5 (21.50) 4. Dejan Ilic (Chur) 5 (18.50) 5. Werner Diggelmann (Tamins) und Alexander Butzerin (Peist) je 4 (20.00) 7. Davide Farassino (Flims) 3,5 (20.00) 8. Nico Rupp (Maladers) 3,5 (16,50) 9. Dojordje Ilic (Chur) 3,5 (16.00) 10. Darko Angelov (Chur) 3,5 (15.00) 11. Andreas Imhof (Chur) 3 (18.00) 12. Luzius Schmid (Chur) 3 (16.50) 13. Arsim Ramizi (Chur) 2,5 14. André Glatzl (Chur) 2 (15.00) 15. Sinan Özdere (Domat/Ems) 2 (14.50) 16. Marco Wiesendanger (Chur) 0

Schülerturnier: 1. Tom Bänziger (Chur) 7,5 2. Matilda Bisculm (Chur) 7 (33.50) 3. Gianni Signorell (Domat/Ems) 7 (24.50) 4. Elias Zimmermann

(Landquart) und Tom Albers (Chur) je 3 (8.00) 6. Akif Özdere (Domat/Ems) 2,5 

Kategorien
News SGM

Chur 1 – St. Gallen 3

Chur 1 – St. Gallen 3 5:0

Brett 1:   Slobodan Adzic (2111)   –   Jan Frei   (1783)              1:0
Brett 2:   Peter A. Wyss  (1947)   –   Ludwig Sapulowitsch (1521)     1:0
Brett 3:   Oswald Bürgi   (2065)   –   Joel Frischknecht   (—-)     1:0
Brett 4:   Daniel Baotic  (1833)   –   Mihajlo Vujnovic   (—-)      1:0
Brett 5:   Köbi Schmid    (1821)   –   Chantal Häberli   (—-)       1:0

Ganz so einfach, wie das Resultat vermuten lässt, war die heutige Runde nicht.
Die St. Galler wehrten sich tapfer, mussten aber nach vier Stunden die Churer Überlegenheit anerkennen. Peter sorgte mit einem Figurengewinn eingangs Mittelspiel für die frühe Führung. Köbi liess eroberte einen Bauern, musste dann aber genau spielen, um die Initiative seiner jungen Gegenspielerin unter Kontrolle zu halten. In der Zeitnotphase widerlegte er dann ein Figurenopfer mit kühlem Kopf. Daniel buchte den nächsten Punkt dank aktivem Zusammenspiel von Turm und Läufer gegen Turm und Springer. Slobodan lehnte in der Zeitnotphase das Remisangebot seines Gegners ab und bewies auch gleich warum. Oswald wickelte in der Zeitnotphase in ein gewonnenes Endspiel, tauschte auch noch den Turm und verwertete seinen Mehrbauer stilsicher.

Sportliche Grüsse
Peter

Kategorien
SGM

Chur 4 – Chur 3

In der letzten Runde trafen zum zweiten Mal unsere Junioren Chur 4 auf Chur 3. Urs Grazioli gelang es schnell den ganzen Punkt zu holen. Er hatte einfach mehr Druck im Spiel gegen Sinan Wagner. Mattia di Palma übersah eine Springergabel und musste gegen Nils Bachofen dann bald mal aufgeben. Valentina De Vos und Dejan Ilic lieferten sich ein spannendes Duell, bei dem Valentina die Oberhand behielt. Dejan spielte aber eine hervorragende Partie und konnte seine deutliche Stärkesteigerung weiters belegen. Davide Farassino hatte sich seriös auf Remo Bannwart vorbereitet. Remo verlor im Mittelspiel einen Bauern. Remo hoffte noch die Partie in die Remisbreite zu bringen. Doch Davide konnte seinen Vorteil sauber zum Sieg verwerten. Tolle Leistung von unserem Junior!Chur 3 ist somit Gruppensieger. Unser Juniorenteam Chur 4, welches von unserem Slobodan Adzic exzellent gecoacht wird, bot eine solide Mannschaftsleistung in dieser Saison. Aus sechs Runden holten sie nämlich ein Sieg und ein Unentschieden. Das kann sich wahrlich sehen lassen!

Beste Grüsse von Remo

Kategorien
News Veranstaltung

Schachdamen Chur 2022 – nächstes Treffen am 11.04.22

Liebe Schachinteressierte

Gerne laden wir Sie zu unseren nächsten Schachveranstaltungen ein:

Montag, 11. April 2022, 15.00 bis 17.00 Uhr,
Restaurant VA BENE, Chur

Valentina De Vos wird diese Nachmittage wieder leiten und spannende Einblicke in die Schachwelt geben.
Anmeldungen und Fragen bitte an:

valentina.devos@srf.ch oder 058 135 12 21

Viel Spass und sportliche Grüsse

SCHACHCLUB CHUR